Tragen beginnt bereits vor der Geburt

Tragen in der Schwangerschaft
Tragen in der Schwangerschaft

...40 Wochen unterm Herz getragen, geschaukelt, warm gehalten und umsorgt.

 

Mit einem Mal beginnt ein neues Abenteuer mit Schwerkraft, hellem Licht, lauten Geräuschen... manchen Kindern fällt es gar nicht so leicht sich auf der Welt zu recht zu finden. Das Neugeborene ist glücklich und zufrieden wenn es von den Eltern umher getragen wird- fängt aber an zu weinen und wird unruhig wenn es ablegt wird. Dies ist ein ganz normaler Urinstinkt und kein Zeichen von manipulativem Verhalten. Einst hat es ihm das Überleben gesichert- denn abgelegt und alleine war es großen Gefahren ausgeliefert. Das Baby beginnt instinktiv mit "Kontaktweinen" um auf sich aufmerksam zu machen. Auch wenn wir heute nicht mehr durch die Steppe ziehen oder gegen Säbelzahntiger kämpfen müssen, braucht ein Baby unsere Nähe. Das Umhertragen beruhigt es und gibt ihm die Sicherheit nicht alleine zu sein.

Der Mensch ist ein Tragling, denn er kann seinen Eltern noch nicht alleine folgen- ist aber dennoch auf seine Hilfe angewiesen.

Ein Tragetuch oder eine Tragehilfe kann Euch dabei eine große Hilfe sein. Ihr entlastet euren Rücken, habt die Hände frei und das Baby immer mit dabei.

 

Bereits in der Schwangerschaft macht eine Trageberatung sinn- sie erspart Euch teure Fehlkäufe- denn das richtige Tragesystem für sich und sein Kind zu finden ist wie Schuhe kaufen, man muss sie ausprobieren und nicht alle die auf den ersten Blick gefallen passen.

Ein Tragetuch kann in der Schwangerschaft bereits als Entlastung für den Bauch und Rücken genutzt werden.

 

NEUES SCHWANGERSCHAFTSPAKET:

 

Ein Termin in der Schwangerschaft und einer nach der Geburt.

3 Stunden 75 Euro

 

Daniela A. Danke für das schöne Bild

Kommentar schreiben

Kommentare: 0